(K)eine falsche Scham - Jetzt Schuldnerberatung aufsuchen!

Donnerstag, 19. September 2024

Ob hohe Inflation, Energiekrise, angespannter Wohnungsmarkt oder prekäre Beschäftigungs- bzw. Einkommensverhältnisse: viele Menschen können derzeit ihre Rechnungen nicht bezahlen. Es folgen Mahnungen und Inkassoschreiben und nicht selten auch Streit und Stress. 

In diesem zweistündigen Webinar erfahren Mitarbeitende der Sucht-, Wohnungslosen-, Straffälligen-, oder Jugendhilfe, wie die gemeinnützige Schuldner- und Insolvenzberatung helfen kann. Wir geben eine Übersicht über das Hilfesystem zu Schulden in Deutschland, einen Einblick in die Arbeitsweise der Beratungsstellen, erläutern einzelne rechtliche Aspekte zum Pfändungsschutz und Privatinsolvenzverfahren und geben vor allem viele praktische Tipps für Gespräche mit Ratsuchenden. Vorwissen ist nicht notwendig, es handelt sich um eine kurze und einführende Basisveranstaltung. 

Input: Patrick Klöppel 

Moderation: Patrick Stahl

Beratungskräfte in der

  • allgemeinen Sozialberatung,
  • Wohnungslosen-,
  • Familien-,
  • Sucht- und
  • Straffälligenhilfe

Die Veranstaltung wird digital über die Online-Plattform ZOOM ausgerichtet. 

Donnerstag, den 19. September 2024 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die eintägige Veranstaltung umfasst insgesamt 3 Unterrichtseinheiten (3 UE) mit je 45 Minuten. 

Es wird voraussichtlich 1 Pause(n) geben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB)

gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Es gelten die Teilnahmebedingungen der BAG-SB in der jeweils aktuellen Fassung. 

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung endet am 5. September 2024.

Veranstaltungs-Nr. W1421